Überspringen zu Hauptinhalt
+49 36920 71 8 71 info@golf-eisenach.de

11. Thüringer Golftrophy 2016

Golfen in guter Tradition. Bereits zum 11. Mal fand am vergangenen Samstag, dem 16. Juli 2016, die Thüringer Golftrophy in Eisenach statt. Wie auch in den vergangenen Jahren begrüßte der Eisenacher Golfclub zahlreiche Gäste und eingeschworene Trophy Teilnehmer.

Mit einem fliegenden Start von Tee 1 und Tee 10 begann ab 10:30 Uhr das Wettspiel für die Golferinnen und Golfer. Auch die Wetterverhältnisse sorgten für beste Laune bei allen Teilnehmern.

Benfizpartner dieses Turnieres war der Lions Club Eisenach, der seine Projekte rund um das St. Elisabeth Hospiz in Eisenach vorstellte. Beim Charity Chippen auf unseren Schaltkasten sollte, auch zu diesem Turnier, eine Spendensumme erzielt werden. Aufgestockt wurde dieser Betrag am Ende des Turnieres durch das Ausschütten der Birdie Pool (Erläuterung s.u.) Summe. Am Abend verkündete Friedrich Schlecht, Golfer und Lions Mitglied, den Spendenerlös von 305 €, der vom Lions Club Eisenach auf die Runde Summe von 500 € aufgestockt wurde und zugunsten notwendiger Anschaffungen an das St. Elisabeth Hospiz geht.

Der Preis für den schnellsten Flight in diesem Jahr geht vermutlich an unsere Damen vom Tee 10 um Lilli Modner, Jutta Beck (GP Burkersdorf), Konstanze Weidensee (GC Fleesensee) und Sylvia Scholz (GC Zwickau), die bereits 15:25 Uhr zur Abgabe der (kontrollierten!) Scorekarten im Sekretariat standen. Die 4h 55 min. Turnierspielzeit inkl. Half Way Break sind notiert.

Am frühen Abend standen die Ergebnisse fest und so verkündeten Andreas Neumann und Gerold von Stumberg (Thüringen Trophy Initiator) auf der Clubterasse die Namen der Sieger in den Wertungsklassen:

Longest Drive Damen: Daniela Möws (GC Elbflorenz Dresden)

Nearest to the Pin Damen: Heike Wiegand (GC Erfurt)

Longest Drive Herren: Antonio Nunes (GC Erfurt)

Nearest to the Pin Herren: Jens Locker (GC Fleesensee)

C Netto (HCP 26,5 bis 54) gewann Daniela Möws aus dem GC Elbflorenz bei Dresden mit 44 Punkten vor allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Platz 2 belegte, im Stechen,  Roland Seng aus dem GC Weilrod im Taunus mit 43 Punkten vor Kerstin Cook (GC Serrahn), die sich ebenfalls 43 Nettopunkte erspielte.

B Netto (HCP 18,5 bis 26,4) belegte Friedrich Schlecht (GC Eisenach) den ersten Platz mit 37 gespielten Nettopunkten. Zweite wurde Andrea Malik-Böckel (GC Haidt; 37 Punkte) vor Wolfgang Döhrer (36 Punkte).

A Netto (HCP Pro bis 18,4) erspielte sich, mit 39 Punkten, Kai-Uwe Mehlhorn aus dem GC Weimarer Land den Tagessieg. Platz 2 belegte mit ebenfalls 39 Nettopunkten und Pech im Stechen Georg Olberg (GC Elbflorenz) vor Klaus Schulz aus dem GC Eisenach (38 Punkte).

In der Brutto Gesamtwertung der Damen erspielte sich mit 25 Punkten Heike Wiegand (GC Erfurt) den Tagessieg. Die Brutto Gesamtwertung der Herren gewann Jens Dorl aus dem GC Eisenach souverän mit 28 Punkten.

Für den folgenden Sonntag stand das Turnier der Trophy im Golfclub Drei Gleichen in Mühlberg bei Erfurt an. Die Teilnehmer trafen sich am Abend in Erfurt um den Tag bei einem entspannten Altstadtbummel ausklingen zu lassen.

Für die Durchführung der 11. Thüringer Golftrophy möchten wir uns bei dem Organisationsteam um Gerold von Stumberg bedanken.

Alle kommenden Termine im Überblick:

  • August Golfclub Dresden Possendorf
  • August Golfclub Dresden Ullersdorf
  • August Golfclub Gera
  • August Golfclub Weimar-Jena
  • August Golfclub Maria Bildhausen
  • August Golfclub Coburg

Wissenswertes zum Birdie Pool:

Der klassische Birdie Pool (auch Birdiepool oder Birdie-Pool) ist eine Sonderwertung innerhalb eines Golfturnieres. Bei dieser Sonderwertung zahlen die teilnehmenden Spieler einen festgelegten Betrag in einen Pool („Topf“, „Pott“) ein. Dieser wird am Ende des Spieltages unter den Spielern aufgeteilt, die an einem vorher festgelegten Loch ein Birdie gespielt haben.

An den Anfang scrollen
X