19. LINDIG GOLF CUP – LINDIG Kann auch Ihr Problem!

Zum 19. Mal richtete die LINDIG Fördertechnik GmbH aus Krauthausen bei Eisenach den LINDIG Golf Cup aus. Am 26. August 2017 war es endlich soweit – einer der definitiven Jahreshöhepunkte im Golfclub Eisenach im Wartburgkreis fand statt. Das es auch in diesem Jahr eine herausragende Veranstaltung wird, stand bereits im Vorfel fest! Stand der Anmeldungen am Montag, 21.08.2017: 78, Dienstag: 89, Mittwoch: 97, Donnerstag: 104 – das Ergebnis vom letzten Jahr (2016: 103 Golfer) ist “geknackt”, Freitag16 Uhr (Meldeschluss): 110 !!!

Bereits die Erstellung der Startliste nahm einige Stunden in Anspruch, sodass die Startzeiten am spätenFreitagnachmittag SMS versandt fertig waren. Etwa zeitgleich konnte auch die “Preparierung” des Golfplatzes durch die LINDIG Fördertechnik und unserer Greenkeeper abgeschlossen werden. Nach einem Blick auf die Wettervorhersagen für den morgigen Tag stellte sich Ernüchterung ein: vormittags Regen…

Und so kam es auch. Der über die Nacht andauernde Regen erschwerte die morgentlichen Aufbauarbeiten: Stehtische und Sektempfang sind kurzfristig unter die Schirme unserer Clubterasse verlagert worden. Frank Rommel von der LINDIG Fördertechnik schwang das Handtuch und trocknete die ausgestellten Stapler und Tische – leider stellte sich die Ruhephase nur als Regenpause heraus. Pünklich 09:59 Uhr riss der Himmel aber auf und das Wetter wurde besser (um 10 Uhr startete der erste Flight). Insgesamt gingen 108 Teilnehmer (3 Absagen erreichten uns am Morgen, dafür kam eine Zusage hinzu) bestehend aus 29 Flights an den Start.

Wie auch in den vergangenen Jahren verzichtete die LINDIG Fördertechnik auf das Startgeld und bat im Gegenzug um eine Spende für das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach Diethartz. Vorweg: Insgesamt konnte ein Spendenbetrag von 4.285 € erzielt werden, den Sven Lindig noch im Rahmen der Siegerehrung am Abend verkündete.

Doch zunächst weiter zum Tag: In guter Tradition sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer druch Barbara und Manfred Lindig mit dem Golf-Cart versorgt worden. Ein kühles Bier, Apfelschorle, Cola oder Wasser und das ein oder andere gekühle nasse Handtuch sind gerne abgenommen worden. Kühles nasses Handtuch? Am Morgen Regen aber kurz danach Sonnenschein pur, dass brachte einige Teilnehmer ins Schwitzen und so waren die vorbereiteten Handtücher wieder eine gute Idee. Zudem gab es an unserer Hütte zwischen dem Grün 12 und dem Abschlag 15 einen “Versorgungsstand” – Bruschetta, Melonebowle, Riegel, Prosecco, Bier und eine Auswahl an alkoholfreien Getränken brachten Energie für das weitere Spiel. Auch unserer Fotograf, Tobias Kromke, war vor Ort, um die ein oder andere Haltungsnote beim Abschlag festzuhalten.

Trotz einem großen Teilnehmerfeld und einigen Verzögerungen auf dem Platz ist der letzte Flight gegen 18:00 Uhr, nach 18 Loch, im Clubhaus eingetroffen. Ein herzlicher Dank geht dafür an die Spielleitung um Angela Tautz, die während des Wettspiels die Spielgeschwindigkeiten und Durchlaufzeiten der Flights überwacht hat. Ein böser Blick bewirkt manchmal Wunder…

Gegen 17 Uhr genossen die ersten Golfer die Klänge der Band von Uli Lauterbach und Word Up Music, die uns auf den gemütlichen Teil des Tages einstimmten. Gegen 19:00 Uhr konnte das Bufett eröffnet werden und alle fanden, im festlich eingedeckten Saal platz. Gegen 20:45 Uhr folge mit der Siegerehrung der Höhepunkt des Tages.

Folgende Golfer sind in den nachfolgenden Wertungsklassen geehrt worden:

Netto Klasse A (HCP bis 18,7) Oliver Engl mit 38 Netto Punkten
Netto Klasse A (HCP bis 18,7) Klaus Schulz mit 38 Netto Punkten
Netto Klasse A (HCP bis 18,7) Jürgen Herold mit 37 Netto Punkten

 

Netto Klasse B (HCP 18,8 bis 26,4) Melanie Reimuth mit 42 Netto Punkten
Netto Klasse B (HCP 18,8 bis 26,4) Leopold Mayerhofer (GC Rehburg Loccum) mit 41 Netto Punkten
Netto Klasse B (HCP 18,8 bis 26,4) Jörn Riedenklau mit 40 Netto Punkten

 

Netto Klasse C (HCP 26,5 bis PR) Lars Platzdasch mit 47 Netto Punkten
Netto Klasse C (HCP 26,5 bis PR) Stefan Schneider ( GC Grömitz) mit 44 Netto Punkten
Netto Klasse C (HCP 26,5 bis PR) Thomas Stegmann mit 37 Netto Punkten

 

Nearest to the Pin Damen Karin Neumann mit 2,07 Metern zur Fahne
Nearest to the Pin Herren Jens Wenzke (GC Mühlberg) mit 0,91 Metern zur Fahne
Longest Drive Damen Nicole Riedel (GC Dresden Ulllersdorf) mit 160 Metern
Longest Drive Herren Shpetim Alaj mit 213 Metern

 

Die Brutto Wertung entscheiden Thomas Meyer bei den Herren (29 Punkte) und Lilli Modner bei den Damen (25 Punkte) für sich. Weitere 180 € sind durch den Birdie-Pool für das Kinderhospiz erspielt worden. Am Loch 12 lobte die LINDIG Fördertechnik die Hälfte des Pool-Betrages für jenen Golfer aus, der ein Birdie spielt! Am Ende konnte sich Frank Kirsch (einzigster Birdie Spieler an der 12) über 180 € freuen.

Abschließend möchten wir uns bei der LINDIG Fördertechnik, stellvertretend bei Barbara, Sven und Manfred LIndig, für die austragung eines ganz besonderen Golfturnieres bedanken. Zudem geht ein großer Dank an das Team um Josephine Häuser, die im Vorfeld, während und nach dem Turnier einen großteil der Organisation übernommen hat. Für die kulinarische Versorgung am Morgen, Mittag und Abend geht außerdem ein Dank an das Team der Trattoria Toscana. Im Weiteren möchten wir uns bei den Greenkeepern für eine umfassende Vorbereitung und Pflege des Platzes hinsichtlich des Turnieres bedanken.

Wir freuen uns auf den 20. LINDIG Golf Cup in 2018!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz